Schaaner Hexen

Anmeldung als Schaaner Hexe 2024

  • Bitte tragt euch zur Anmeldung und zur Vereinbarung eines Termins in dieses Formular ein.
  • Personen, die letztes Jahr nicht mitgemacht haben, melden sich bitte telefonisch an und nicht über das Formular.
  • Die Einkleidetermine sind verbindlich, bitte pünktlich erscheinen.
  • Der Umzug findet am Sonntag, den 11. Februar 2024, statt. Wir treffen uns um 13:30 Uhr im Bereich des Busbahnhofs Schaan. 

Fasnachtspioniere

Im Herbst 1957 wird die Organisation des Schaaner Fasnachtsumzugs an das Vereinskartell übertragen. Der Jodelclub Edelweiss ist im Fasnachtskomitee vertreten. Die Jodler treten beim folgenden Fasnachtsumzug erstmals als Schaaner Hexen in Erscheinung. Sie sind eine der ältesten Fasnachtsgruppen Liechtensteins.

Wandel

Am Anfang besteht die Hexengruppe nur aus Männern und nur aus Mitgliedern des Jodelclubs. Heute sind die meisten Schaaner Hexen keine Jodler mehr und beide Geschlechter sind ausgewogen vertreten. Die bunt zusammengewürfelte Gruppe ist auf über 120 Mitglieder angewachsen. Die Hälfte sind Kinder und Jugendliche.

Holzlarven

Das Tragen der hölzernen Masken ist eine gewöhnungsbedürftige Angelegenheit. Je nach Modell und Alter der Maske leidet der Tragekomfort und die Sicht ist stark eingeschränkt. Die ältesten Holzlarven für die Schaaner Hexen wurden 1957 von Gebhard Büchel geschnitzt. Gebhard Büchel wohnte in Balzers und war sowohl Brieftäger als auch ein begabter Wurzel- und Holzschnitzer. Später wurde er Schulabwart und Verwantwortlicher der Balzner Kulturgütersammlung. Vier Serien von Larven stammen vom renommierten Bildhauer Mario Gasser aus Ehrwald und zwei Serien von Klaus Brandl aus Schaan. Nach einem Kursbesuch wird eine Anzahl Larven von Mitgliedern selbst geschnitzt.

Furchterregendes Brauchtum

Den Auftakt bei den Schaaner Hexen machen immer die jüngsten Teilnehmer mit ihren Eltern oder Begleitpersonen. Gefolgt werden sie von einem Wagen mit jährlich wechselnden Motiven. Einmal ist es ein Wagen mit fliegenden Hexen auf dem wahrscheinlich grössten Hexenbesen Mitteleuropas, ein anderes Jahr eine „Hexengigampfi“ von riesigem Ausmass. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Das Schlusslicht bilden immer die „Springerhexen“ mit dem gefürchteten Hexenkäfig. Die Schaaner Jodler wollen mit der Hexengruppe den Zuschauern nicht nur das Fürchten lehren, sondern in erster Linie Freude verbreiten und das Brauchtum in Schaan und Liechtenstein pflegen.

60 Jahre Schaaner Hexen

Im Jahre 2017 feierten die Schaaner Hexen ihr 60 jähriges Bestehen. Im folgenden der entsprechende Zeitungsartikel dazu:

60 Jähriges Jubiläum Zeitungsartikel 2017